www.tyros5.ch
       Alles       Neues       Monats-Tipp       Kurs Angebot       Music-Finder      Tipps &Tricks      
Gebrauchtes      Links      Downloads      Kontakt      Impressum
„Schlagzeug-Sound“ im Keyboard mit kleinen „Trick“ aufwerten WORKSHOP Tyros 5 Tipp vom 15.05.2020/neu 21.10.2021 Funktioniert auch bei allen PSR-S- und SX-Modellen  _____________________________________________________ Mini-WORKSHOP Wir geben einfach etwas mehr Hall auf die „Drum-Spur.“ (Channel „RHY2“). Hall-Level von 10 auf 46 erhöhen. Dieser kleine Unterschied machts aus! So machen wir es: Beispiel 1 von 2 Wählen Sie den Style „90sDisco“ Tempo auf T-90 (auch im PSR-S970 drin) Wählen Sie die Style-Variation „A“, denn hier spielen nur wenige Begleitinstrumente mit. Je weniger Instrumente zusammen erklingen, desto besser wirkt der Effekt. Speichern Sie nun diese Einstellung auf den Registrationsplatz 1. Nun drücken Sie den Taster: „MixingConsole“ --> Effecte --> Hall Beim PSR-S970 heisst der Taster neben dem Display „Mixer/EQ“. Der Hall beim Channel „RHY2“ steht auf Wert 10. Dort erhöhen Sie nun den Level auf Wert 46. Auch diese Einstellung speichern, auf den Reg-Platz 2. Drücken Sie nun den „Start-Taster“ ohne die Begleitautomatik zu starten, also ohne einen Akkord zu drücken und hören somit nur das Schlagzeug. Wechseln Sie zwischen den 2 Registrationen, drücken auch dazwischen ein „Fill In“ damit Sie den Unterschied auch gut hören können. Jetzt den Unterschied im Arrangement hören: Starten Sie den Style, spielen z.B. die Akkorde Cm7 und F7 abwechselnd jeweils 2 Takte lang und wechseln dann die beiden Regplätze auch alle 2 Takte. Nun legen wir noch einen drauf! Ein weiterer Versuch, nun mit dem Style: „80sSmoothBallad“ Wenden Sie hier Ihre neue Erfahrung an, so wie oben beschrieben. Hier muss der Hall bei Channel „RHY2“ auf den Wert 85 erhöht werden. Danach wechseln Sie zusätzlich das Drumkit (Schlagzeugset). Ersetzten Sie es mit dem Set „RealDrums“. „MixingConsole“ --> „Vol./Voice“ --> „Voice“ --> „RHY2“ --> Pfeil-Taste 2 und nun hier das „Drumset“ auswechseln. Achten Sie sich: Die „Bass-Drum“ bleibt im „Set“ immer klar und trocken. Nur die Snare, die Toms und die Becken verhallen. Also wie es sein muss! Viel Spass euer Emanuel ____________________________________________________ Rückschau der Monats-Tipps von Anfang bis aktuell! ********************************************** Keyboard-Unterricht sowie Kurse bei Emanuel (Schweiz)
Emanuel