www.tyros5.ch
Alles       Neues       Monats-Tipp       Kurs Angebot       Music-Finder      Tipps &Tricks                                         
s5-Updates      Downloads     Links    Kontakt 
GENOS YAMAHAS TYROS 5 NACHFOLGER aktuell 16.07.2019 News die Themen Yamaha Genos, das neues Update Version 1.4 ist erfolgt. Mehr darüber lesen Sie hier bei Yamaha Genos Update-Info. Genos Firmware/Software Genos-Update installieren für Einsteiger erklärt Danke Alois für Deine ausführliche Erklärung, super! Hier endet nun das Interesse am Genos auf dieser Website und das Thema wird nicht mehr verfolgt. Wer an Tipps zum Genos interessiert ist, informiert sich am besten bei Keyboard-Akademie.de oder bei offizielle Yamaha-Forum  oder bei Alois Müller, auf „Youtube“. Aus meiner Sicht hat der Genos den „Tyros 5-Level“ in den Funktionen und in der Bedienerfreundlichkeit auch nach seinem neuen Update V1.4 (das am 28. Juli 2019) erfolgte noch nicht erreicht. Tyros5.ch bleibt für die Tyros- und PSRS-Keyboard-Interessierten. ___________________________________________________________ Ab hier sind die Infos älter als 30.Juni 2019 Neue Broschüre "Easily Upgrade to Genos" Juni 2019 Quelle „t4chris“ vom (Yamahaforum) Danke an Christian 07.05.2019 neues Demo „Genos“ mit Sadi Richter  Ein Vollblutmusiker, ein Macher mit 22 Lenzen. Hammer Demo! Lebensfreude pur, danke. Bemerkung zum Genos-Video: Der Homekeyboard-Anwender bleibt auf der Strecke. Etwas für Profis! Schade aber nachvollziehbar denn: „Nach uns die Zukunft“. Genos Aktuelle Yamaha Genos-Infos und Links Empfehlenswerte Genos-Vorführungen im Y o u t u b e Die Beste Genos-Demo 10 Wünsche für einen würdigen „Tyros 5 Nachfolger“ Negativ aufgefallen Genos, mein Fazit Yamaha kündigt ein neues Update (V1.40) für den Genos an. Es sollte laut Yamaha am 28. Juni 2019 soweit sein. Lesen Sie direkt auf der Yamahaseite. Was das Update wirklich bring, wird sich zeigen. Aktuelle Yamaha Genos-Infos und Links 01.11.2018 Yamaha „Schweiz“! Neue Tipps und Goodies für Genos Zum Jahresende 2018 stellt Yamaha als Dankeschön für Genos-Kunden aktuelle Informationen und Software bereit. Download Klick oben in die rote Überschrift. GENOS Firmware Update V 1.30 seit April 2018. Genos-Link Viele Detail-Infos und Videos zum neuen „Genos“, direkt vom „Geschäft meines Vertrauens“. Musik Lüscher in Oftringen. Deutsche Seite: Link Technische Daten: Link Bedienungsanleitung Deutsch: Link Yamaha-Dankeschön zum Jahresende 2017 Tipps und Goodies  Zeitschrift Tastenwelt 6/2017: Link In der Tat kein objektiver Test, da zwischen Erscheinung des Genos und dem Test der „Tastenwelt“ kein einziger Monat verstrichen ist. Nun zum Link, Zitat: „Yamaha stellt Arranger-Workstation Genos als Tyros-Nachfolger vor“ www.yamaha.com/genos/ Genos Die Erstauslieferung war im November 2017 ___________________________________________________________ Empfehlenswerte Genos-Vorführungen im Y o u t u b e angesehen  Die Demonstratoren, alle „Top“ Musiker, kein Zweifel. Der Genos klingt sehr gut, aus meiner Sicht nicht besser als der Tyros 5. Sachlich gesehen: Hat mich der Genos nicht speziell berührt.                               Für mich ist mit dem Tyros 5 schon alles da gewesen. Das Wesentliche:      Die Bedienung hat komplett geändert.                               Der Sound von Genos = Tyros 5 mit mehr Hall im Gesamtklang. Der Tyros 5 hatte mit seinen internen Möglichkeiten schon alles drin was man braucht, und ist damit heute noch das absolute „Highlight“. _____________________________________________________________ Die Beste Genos-Demo Yamaha GENOS Live-Stream Premiere mit Peter Baartmans 06.12.2017                   Quelle Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=FVq81hUkoEk                    Peter Baartmans ist ein begnadeter Musiker, Entertainer und Verkäufer. Er                   besitzt neben seiner Virtuosität, sehr viel Feingefühl auch für die                   Menschen. Er hat dadurch einen natürlichen Humor, den jede/jeder versteht,                   so dass es richtig Spass macht.                   Danke Peter _____________________________________________________________ 10 Wünsche für einen würdigen „Tyros 5 Nachfolger“ Nach Priorität aufgelistet 01. Lässt sich die Neigung des Displays im Display-Rahmen neigen? Nein       Das Display ist, im Gegensatz zu allen Tyros fest eingebaut.       Der Kontrast lässt sich am Display nicht regeln bezw. ändern.       Für den Live-Einsatz eines Touchscreen ein absolutes No-Go! 02. Kann man in einer Registration die gespeicherten Einträge einsehen,        welche „Modulen“ (Registration Memory Contents) beim speichern mitgespeichert       sind bzw. gespeichert wurden? Nein       (Das war 1990 schon bei den Mitbewerbern wie die Firma „Technics“ möglich.) 03. Funktioniert der Wechsel der „Multi-Pads“ (1-2-3-4) nun während dem Spiel       auch ohne einen Trick mit einem selbsterstellten „Stop-Pad“? Nein 04. Erfolgt bei der "Harmony"-Funtion der mehrstimmige Ton-Einsatz ab der 1.Note       nun ohne Tricks? Nein (Es braucht eine Trickanwendung wie bei allen Tyros-Modellen) 05. Lassen sich „USER“-Einstellungen oder Änderungen für Effekte, EQ, usw.       nun in den Regs mitspeichern? nein 06. Geht es mit suchen eines Songs oder einer Reg im ganzen Genos-       Speicher wie auf einem PC? Aktuell nur bei REGs (05.04.2019) 07. Gibt es im Genos einen Drum-Editor zum Erstellen eigener Drum-Sets? ja        (Info: Einen Drum-Editor gab es bereits im Tyros4, wurde dann aber im       Tyros 5 leider wieder entfernt. 08. Gibt es die SA2 Panflute (eine Hammer Voice!) im Genos nun integriert?       Leider Nein       Die integrierte Panflute Im Tyros 5 klingt wie die des Tyros 1, weit ab       einer wirklichen Panflute.   09. Mikrofon-Anschluss nun mit Phantomspeisung 48V. Ja 10. Einbindung von PDF, JPG, oder anderen Bildformate. Nein       (Zwecks Ausgabe über externer Monitor. Der Genos besitzt leider kein       VGA-Anschluss mehr). Von 10 Verbesserungen, die ich mir beim Neuling „Genos“ gewünscht hätte, wurden gerade 2 mit Ja beantwortet, schade. (Stand 05.04.2019) 11. Bemerkung: Die Regler waren beim Tyros 5 für mich optimal platziert.                         Direkt unterhalb dem Display, den Funktionen im Display                         angeordnet.                                              Beim Genos sind sie nun wie beim „ Korg Pa4x“ platziert.                         Negativ aufgefallen - Kein klappbares Display!! (ein absolutes No-Go für den Live-Betrieb)   Das Display lässt sich aktuell auch nicht im Kontrast ändern (V.1.3) - Das „Touchscreen-Display“ funktioniert bei schneller Anwendung teilweise mühsam. - Kein Monitoranschluss, also kein (VGA OUT)   Der Anschluss sollte mit passender zusätzlicher Hardware via USB-Anschluss erfolgen.   Meines Wissens noch keine Lösung von Yamaha in Sicht.  - Viele Direktzugriffe, trotz programmierbaren Regler/Taster, nur auf Umwege möglich. - Das Bearbeiten von Midifiles ist am Genos umständlicher geworden - Der interne Doppel-Player kann nicht gleichzeitig 2 gleiche Daten im   Speicher halten. Es geht nur so wie im Tyros 5, 1Midifile plus 1Wave- oder   Mp3-Datei.   Sowie damit dann nur Überblenden von Midi zu Mp3 und umgekehrt funktioniert. - Das Betriebssystem Update V.1.30 (Herausgebracht im Juli 2018) hat noch   viel Luft nach oben (Aktuell 05.04.2019). Auch nach der Musikmesse Frankfurt ist   noch kein weiteres Update in Sicht. - Die Menge der Styles im Genos (550) gegenüber dem Tyros 5 (539)    Das heisst: Einige Styleplätze des Tyros 5 (178) sind für neue Styles geopfert worden - Einige Style-Neuzugänge sind mit Schwerpunkt 80er Jahre. - Einige Styles des Tyros 5 wurden im Genos geändert, umbenannt oder   durch andere ersetzt und passen teils nicht mehr zu den „Registrationen“ aus   dem Tyros 5. Hier eine Übersicht der Styles im Genos.     Deswegen wäre es auch fraglich, ob es sich lohnen würde, meinen „Music-Finder“   in den Genos zu importieren. - „Emanuel Music-Finder“ lässt sich nicht in den Genos importieren!   Obwohl der ganze „Music-Finder“ ausschliesslich im Tyros erstellt wurde.   (aktuell 04/2019) - Bei den „REVO-Drums“ bin ich skeptisch, ob es sich nicht nur wiederholt um eine   verkaufsstrategische Idee „NEU“ handelt. Die Tyros 5 Live-Drums sind ja   mittlerweile auch schon wieder Geschichte.   REVO-Drums funktionieren beim Anschlag im Zufalls-Prinzip. Jeder gute Drummer   gibt aber die Nuancen seiner gespielten Schläge bis ins Detail selbstkontrolliert ab.   Eine nach Yamaha‘s Ansicht „Optimierung“ mit den REVO-Drums, wie es im Genos   nun geschehen ist, wäre meiner Meinung nach nicht notwendig gewesen.   (Info: Die REVO-Drums findet man nicht in allen Styles, es nur wenige.)     Rückblickend:    Die Drums im Tyros 5, speziell die „Live-Drums“ waren bzw. sind immer    noch absolute Spitze und bedürfen keinerlei Updates. (Auch im Genos)   Bitte nicht zu verwechseln mit den „AUDIO-DRUMS“ (ca. 10 Styles im Tyros 5).   Die waren meiner Meinung nach kein Fortschritt. Sie sind nun im Genos auch nicht   mehr vorhanden! (Wer die Styles mit den „Audio-Drums“ im Genos weiter   verwenden möchte, kann diese bei Yamaha kostenlos downloaden.)   - der Genos besitz ein sehr dunkles, fast schwarzes Gehäuse.   Für mich unverständlich, da man vor 20 Jahren schon festgestellt hat, dass eine   Aufschrift der Bedienelemente auf hellem Untergrund viel besser zu lesen ist.   Silber wie alle Tyros- und PSR-Modelle hätte ich weiterhin bevorzugt. - Kein Modell mit 61 Tasten erhältlich, (61T. genügen für den Live-Einsatz absolut) Genos, Emanuel Fazit  Ich freue mich auf „Deeen Tag“, wo es einen wirklichen Tyros 5-Nachfolger gibt. Mein Zitat, aktuell 15.Mai 2019, nach der Frankfurter Musikmesse 2019 Wer ein neues Instrument sucht und noch nicht Tyrosorientiert geprägt ist und mit den oben angegebenen Mankos leben kann, der soll sich einen Genos kaufen. Es ist wirklich ein „TOP“ klingendes Keyboard, auch im Vergleich zu anderen Keyboardfirmen wie „Korg“ und „Ketron“ und „Casio“ hat es die Nase vorn. Der Tyros-Gebraucht-Markt ist momentan (Zeitpunkt 01.07.2019)  absolut ausgetrocknet. Der Tyros 5 ist momentan einfach nicht zu toppen! Wer allgemein vom Tyros her kommt und mit ihm viel gearbeitet hat, soll sich den Wechsel sehr gut überlegen. Man bedenke: Eine andere Struktur Eine andere „Menü“-Führung Fehlende Bedienelemente Auf all die Vorzüge die der Tyros 5 schon hatte, verzichten? Für mich ist der Genos, in Sachen Handling und Funktionalität ganz klar kein Tyros 5 bzw.  PSR-S-970 - Ersatz. Gewünschte Verbesserungen, Anregungen oder Neuigkeiten für uns noch „Livespielenden Musikern mit Styles“, wurden leider nicht mehr berücksichtigt, schade. Speziell für blinde Keyboardanwender gibt es neu (seit 18.04.2019) einen neuen speziellen Link auf dieser Homepage. Link hier  Der Genos, eine Entwicklung vom Homekeyboard zur „Workstation“ hat sich vielleicht einer neuen Generation von Anwendern zugewendet? Schauen und urteilen Sie selbst. hier
Gebrauchtes      Links      Downloads      Kontakt      Impressum